ProjectsSilentPC
SilentPC  http://the-sutt.net/cgi-bin/website.pl?projects;silentpc


Unter Case-Modding versteht man ja normalerweise Löcher in die Seitenwand zu sägen und dann Plexiglasscheiben einzubauen, Neonleuchten im Innenraum einzusetzen und am besten noch alle Lüfter durch solche ersetzen, die die Lüfterblätter mit LEDs bestrahlen.


Die einzigen optischen Veränderungen die ich an meinen Rechner vorgenommen habe, waren

  1. die Power-LED (grün) durch eine blaue zu ersetzen und
  2. das Gehäuse seitlich und oben schwarz zu "lackieren"

Bei meinem Case-Modding war das Hauptziel nicht ein gutes Aussehen, sonder eine möglichst gute Schallisolierung.
Mein Rechner läuft 24/7 und da ich im gleichen Zimmer nebenher versuche zu schlafen, kann ich keinen Rechner brauchen, der einer Flugzeugturbine ähnelt.

Nachdem ich also mein Gehäuse besprüht hatte, wurden alle freien Stellen des Gehäuses mit Dämmmatten und Gaffa-Tape versiegelt.


Um für ausreichende Kühlung zu sorgen, befindet sich direkt unter meine primären Grafikkarte ein Slotlüfter, der die Luft direkt nach aussen transportiert.


Für die restliche Gehäuseluft habe ich auf dem Rechner einen modifizierten Festplattenlüfter aufgeschraubt. Dieser zieht die Luft ab und sorgt für perfekte Kühlung.


Als letzten Schritt habe ich noch die Festplatten vom Gehäuse entkoppelt - die Vibration, die durch die HDDs entstehen sind (waren *g*) enorm...
Zur Entkopplung habe ich aus einer Gummiplatte vier Streifen ausgeschnitten und diese mit Löchern für die einzelnen HHDs versehen.



Mein Rechner ist bereits enorm leise und ich bin echt zufrieden mit dem Ergebnis.
Er ist gekühlt und leise - das nenne ich Case-Modding :)))





Kommentare

->
Code bitte übertragen




Guestbook
Contact
Imprint


sutt's 3rd dimension
Der Golf III



© Copyright 2003-2019 by the-sutt.net

Script v 2.1        last update: 17.04.2007

15267 Besucher seit 18.04.2003